background

Das Original des Breviarium-Sancti-Lulli ist glücklicherweise noch erhalten und wird heute im Staatsarchiv Marburg aufbewahrt.

Wer genaueres über das BVL erfahren möchte, kann sich im Internet-Lexikon "Wikipedia" hier schlau machen

Zu den Bildern des BVL gelangen Sie hier.

Folgender Text ist eine "lesbare" Version des BVL. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen.

 

Und an diesem Ort [Hersfeld} sind 20 Hufen; und gab derselbe Kaiser Karl den Reli-
quien der hl. Apostel Simon und Juda und dem Kloster folgendes:
In Thüringen: Ein Dorf, das Gebesee genannt wird, und es sind dort 70 Hufen,
44 Mansen. Ein Dorf, welches Wechmar genannt wird, und es sind dort 40 Hufen,
33 Mansen. Ein Dorf, das Bischhausen genannt wird, und es sind dort 30 Hufen, und
Slawen wohnen dort. Ein Dorf, welches Dorndorf genannt wird, und es sind dort
14 Hufen, 14 Mansen. Im Dorf, das Milingen genannt wird, 8 Hufen, 12 Mansen. Im
DorfSalzungen 10 Hufen, 10 Mansen. Im DorfLupnitz 10 Hufen, 5 Mansen. Im Dorf
Mechterstädt 1 Hufe. Im DorfSonneborn 10 Hufen, 6 Mansen. Im DorfEr/a 2 Hufen,
2 Mansen. Im Dorf Remstädt 2 Hufen. Im Dorf Gotha 6 Hufen, 6 Mansen. Im Dorf
Sundhausen 3 Hufen, 3 Mansen. In Leina 2 Hufen, 3 Mansen. In Wöljis 5 Hufen,
3 Mansen. In Zimmern und UjJhausen 6 Hufen, 12 Mansen. In Molschleben 3 Hu-
fen. In Apfelstädt und in Günthersleben und Rettbach und Frienstedt und Hochheim
15 Hufen, 15 Mansen. In Mölsen und Remda und Rudolstadt 7 Hufen, und Slawen
wohnen dort. In Tennstedt und Bruchstedt 12 Hufen, 7 Mansen. In
Schwebda und
Sooden 10 Hufen, 6 Mansen. In Schwerstedt und Krautheim und Buttelstedt und
Daasdorf 12 Hufen, 7 Mansen. In Buttstädt und Tüngeda und Schwabhausen 12 Hu-
fen, und Slawen wohnen dort. In Körner 15 Hufen, 24 Mansen. In Griefstedt und Kin-
delbrück 7 Hufen, 4 Mansen. In Helmsdorf und Ringleben und Voigtstedt 7 Hufen,
7 Mansen. In Artern und Edersleben und Kachstedt 6 Hufen, 5 Mansen. In Borxle-
ben und Brücken und Tilleda 7 Hufen, 5 Mansen. In Bretleben und Reinsdorf und
Ebersdorf und Gehofen und Ernsieben und Donndorf und Hechendorf und Wiehe
und Allerstedt und Wohlmirstedt und Memleben und Klosterhäseler und Kirchschei-
dungen und Bibra 38 Hufen und die dort wohnenden Kolonen.
In der Wetterau: im Dorf, das Hungen genannt wird, 40 Hufen, 28 Mansen.
Im Wormsgau: im Dorf, das Schornsheim genannt wird, eine Kapelle, 8 Hufen,
10 Mansen. In Ober-Ingelheim eine Kapelle, 2 Hufen, 4 Mansen.
In Andernach und in Rübenach und in Güls und in Mensfelden 3 Kapellen, 5 Hufen,
10Mansen.
In Niederaula 8 Hufen, 10 Mansen. In Niederjossa 4 Hufen, 4 Mansen. In Allendorf
2 Hufen, 3 Mansen. Im Hassegau 3 Kapellen, 10 Hufen, 10 Mansen. Im ganzen
420 Hufon, 290 Mansen. Bis hierhin die Schenkung des Herrn Kaiser Kar!.

2017  Schwebda.de   globbers joomla templates